FANDOM


Prof-Plum

Professor Plums Werbeplakat

*man hört ein Klicken als einmal mehr das Tonband die Stimme von Professor Plum wiedergibt*

Ach Schraubenrost, ist das schon das letzte Tonband? Wenn das so weiter geht dann...nein, Konzentration! Verzweiflung ist kein Grund es mit der Wissenschaft und Dokumentation schleifen zu lassen.

*man hört ein Räuspern*

Guten Tag, Guten Abend und vielleicht, sollte das hier so weiter gehen, sogar bald gute Nacht. Ich bin Professor Plum und dies ist die vielleicht letzte Aufzeichnung des gegen das Joch der Maschinen gerichteten Widerstands.

Sicher fragen sie sich ob meiner pessimistischen Worte: “Was ist passiert? Was kann geschehen sein, dass der großartige Professor Plum so niedergeschlagen daherbrabbelt.” Nun,...ich kann es ihnen sagen!

Schuld ist nämlich die Stagnation!

Jawoll! Stagnation! Ein Zustand der schon so manchen Geist dumpf gemacht, manches Königreich gelähmt, manch romantisches Techtelmechtel erfrieren lassen und manch lebensfrohes Gemüt krank gemacht hat.

Doch das ist nicht alles!

Denn zu diesem Umstand, das sich seit Wochen niemand mehr auf das Flugblatt gemeldet...

*Gebrubbel ist zu hören*

Nim, wenn ich dich nicht nenne musst du auch nicht dazwischen reden.

*Erneutes Gebrubbell*

Ja, wir haben eben nur das eine Flugblatt. Es ist aber ein sehr großes und sticht garantiert unter den anderen hervor.

*fragendes Genuschel*

Moment, du meinst...

*kurze Stille*

Sie hat es wirklich mitgenommen?

*Gemurmel*

Und Fisch darin eingewickelt?!

*zustimmedes Genuschel*

Unser einziges Flugblatt?!

*Wieder Stille*

Vermaledeit nochmal! Dann ists ja kein Wunder das hier niemand aufkreuzt.

Nim? Weißt du was das bedeutet?

*fragendes Gebrubbel*

Das bedeutet das wir offiziell am Ogerpo kleben!

Wir haben keine Mittel für ein neues Blatt und das alte stinkende Ding können wir auf keinen Fall mehr benutzen!

*kurzes Genuschel*

Mit der Elfe losziehen? Na hör mal, diese Elfe hat die ganze letzte Woche die Kuchenbackmaschine für ihre Zwecke missbraucht und jetzt haben wir keinen einzigen Taler mehr Nim! Diese Elfe ist doch Schuld an unserer Situation!

*Gemurmel*

Ich bin mir bewusst das ich derjenige bin, der Zahl konstruiert hat Nim. Aber ich bin ein Gnom. Ich habe keine Wahl als dem Fortschritt nachzuschreiten. Dagegen kann ich mich nicht verwehren ohne mein eigenes Volk zu verraten.

*erneutes Gemurmel*

Ja, dem Fortschritt nachschreiten kostet nun mal Geld Nim. Und das Deuterium erst. Irgendwann werden meine Ergebnisse aber sehr nützlich sein, du wirst schon sehen.

*neues Genuschel*

Unsere Ergebnisse? Hör mal Nim. Alles was du tatest war dir die Nächte mit diesem Hühnchen um die Ohren zu schlagen. Bei dieser Rasati hast dus doch auch schon versucht oder?

*anklagend klingendes Gemurmel ist zu hören*

Hähä. Das hast du auch verdient Nim! Es kann ja nicht jede Elfe so triebgesteuert sein wie dieses...moment mal!

Moment, das ist ganz falsch, das stimmt so gar nicht. Sie sind ja im Prinzip alle gleich!

*fragendes Gebrubbel*

Na sieh mal Nim, ...als du da deine speziellen Momente mit dem Hühnchen hattest...war das schwer?

*man hört eine stolze Antwort*

Nein Nim. Es lag sicher nicht an deinem Charme und deinen kasanovanischen Qualitäten. Es lag hier dran. An ihrem subkordalen Kortex der durch den Unfall im Transporter verändert oder sagen wir besser, zu ungunsten der restlichen Hirnareale, vergrößert wurde.

*Man hört einen Zeigestock aufs Papier schlagen*

Wichtig ist hierbei, dass der Kortex bei einer Vergrößerung keine neuen Triebe erzeugt, sondern nur die vorhandenen verstärkt Nim. Die Elfe, auf deren Verführung du so stolz bist, war also schon vorher ein...ähh...Flittchen.

*Man hört eine leise Erwiderung die einen warnenden Unterton transportiert*

Du wirst nur wütend weil du weißt das ich recht habe Nim.

Aber egal, worauf ich hinaus will hat nämlich etwas mit der anderen Elfe zu tun. Die, die bei der dus ja auch versuchen musstest. Wie hatte sie noch gleich reagiert?

*man vernimmt eine zurückhaltende Antwort*

Genau Nim. Mit roher, brutaler und ganz sicher völlig übertriebener Gewalt. Und wie habe ich es geschafft diese Gewalt unter Kontrolle zu bringen?

*man hört Nim etwas genervt antwortet*

Richtig! Mit dem Kuchen!

Wir haben hier also eine Elfe deren Grundtriebe im Gegensatz zu denen des Hühnchens leicht verschoben sind. Dies Nim...! ...können wir uns zunutze machen.

*man hört eine skeptische Antwort von Nim*

Was uns das wieder kosten wird?

Na was wohl?! Wissen und Erfahrung Nim,...Wissen und Erfahrung.

*man hört den Professor noch leise anfügen*

Und einen letzten Kuchen.

*Es klickt wieder*