FANDOM


Silbermond

Silbermonds Straße der Urahnen

Silbermond ist die Hauptstadt des Königreiches Quel'Thalas. Als eine der ältesten und größten Städte Azeroths beherbergt sie heute die größte auf Azeroth verbliebene Blutelfenpopulation. Im Dritten Krieg wurde Silbermond von der Geißel attackiert und in zwei Teile gerissen.

Der heute noch intakte und genutzte Ostteil ist das, was alle Nichtblutelfen wohl unter dem Namen Silbermond verstehen während der Westteil heute als Ruinen von Silbermond bekannt ist und nur von wenigen Sin'Dorei bevölkert wird. Der Westteil wird auch heute noch großteilig von ihrer Manasucht erlegenen Getriebenen und fehlfunktionierenden Arkanwachen genutzt.

GeschichteBearbeiten

Hochelfische ZeitenBearbeiten

Silbermond wurde vor mehreren tausend Jahren von den exilierten Hochelfen als deren Hauptstadt gegründet, nachdem sie das Gebiet des heutigen Lordaeron verlassen hatten. Die Stadt wurde im Stile der alten Kaldoreistädte gebaut und beinhaltete die Akademien Silbermonds, Zentren für die Vertiefung in das Studium der arkanen Magie und den Sonnenwanderer Turm, die Residenz des hochelfischen Königsgeschlechts. Auch die Synode von Silbermond (auch bekannt als Konzil von Silbermond), der regierende Rat der Elfen, war in der Hauptstadt ansässig.

Stadt im KriegBearbeiten

Während des Zweiten Krieges war Silbermond relativ unangetastet geblieben, was wohl den magischen Barrieren zu verdanken war, welche elfische Magier mit der Kraft des Sonnenbrunnens verstärkten um das Feuer der orcischen Drachenreiter abzuwehren.

Im Dritten Krieg allerdings wurde Silbermond vom Todesritter Arthas und der Geißel direkt attackiert, als man versuchte den Sonnenbrunnen zu erreichen. Der hochelfische König Anasterian Sonnenwanderer und die Synode fielen den einfallenden untoten Horden zum Opfer und auch der Großteil der Bevölkerung überlebte den Ansturm nicht.

Silbermond wurde zu einer Geisterstadt deren einzige Bevölkerung die klagenden Geister der Erschlagenen und ab und an auftauchende Schatzsucher wurde, welche versuchten die letzten wertvollen Stücke aus der Stadt zu stehlen.

Blutelfische ZeitenBearbeiten

Die nun als Blutelfen benannte Restbevölkerung von Quel'Thalas konnte Silbermond schließlich wieder für sich beanspruchen indem sie ihre, durch den Fall des Sonnenbrunnens, Entzugserscheinungen dank neuer magischer Techniken, welche Großmagister Rommath aus der Scherbenwelt mitbrachte, überwinden konnten. Die Blutelfen belebten den östlichen Teil Silbermonds neu und ließen ihn in altem Ganz neu auferstehen, der Westteil der Stadt jedoch liegt noch heute in Ruinen.

Dank magischer Kristalle, bis zum bersten mit dämonischer Magie angefüllt, die in der ganzen Stadt errichtet wurden, konnte man die Bewohner Silbermonds wieder konstant mit Magie versorgen und die Blutelfen erholten sich von den Rückschlägen des Krieges und strebten ihre alte Stärke wieder an.

Nachdem man zuerst zaghaften Kontakt mit den Verlassenen unter der Herrschaft des ehemaligen Waldläufergenerals Sylvanas Windläufer aufnahm traten die Blutelfen schließlich der Horde bei. Einerseits hegte man noch immer einen Groll gegen die verräterische Allianz, welche den Blutelfen keinerlei Hilfe zukommen ließ, andererseits benötigte man Bündnispartner, damit man mögichst schnell dem Anführer Kael'thas Sonnenwanderer in die gelobte Scherbenwelt folgen konnte, dem Land wo Magie für jeden frei zugänglich war.

PolitkBearbeiten

Als Residenzstadt der ehemaligen Königsfamilie, der Synode von Silbermond und heute des Lordregenten von Quel'Thalas ist der politische Druck innerhalb Silbermonds für die meisten Besucher wohl eher befremdlich. Abweichung von der politischen Meinung der Regierenden wird nicht toleriert und die beinahe allgegenwärtigen Arkanwachen erinnern die Blutelfen annährend rund um die Uhr daran, wem sie ihr Überleben schulden.

EventsBearbeiten

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

Fügt hier bitte ein, welche regelmäßigen Events Ihr in Silbermond veranstaltet.

VergangenesBearbeiten

- Tavernenabende im Wanderers Ruh' (Veranstalter: Dewines)

- Tavernenabende im Wanderers Ruh' (Veranstalter: Flammenklingen)

- Tavernenabende im Wanderers Ruh' (Veranstalter: Maritus)

- Tavernenabende im Wanderers Ruh' (Veranstalter: Rowland)

BilderBearbeiten